08.03.2022

Startups erhalten auf der SHK ESSEN ihre eigene Bühne

Junge Gründer präsentieren auf der Essener Fachmesse ihre Innovationen

Ob Digitalisierung, Smart Home oder Energiemanagementsysteme – die sich ständig wandelnde SHK-Branche bietet eine Fülle an Möglichkeiten für erfinderische Unternehmer, mit einer neuen Idee erfolgreich durchzustarten. Daher steht die SHK ESSEN vom 6. bis 9. September auch im Zeichen junger Startup-Unternehmen. Unter dem Motto „Startups@SHK ESSEN“ präsentieren innovative Gründer in Halle 2 erstmals ihre Entwicklungen und Produkte für die SHK-Branche. Unterstützt werden sie dabei von der Messe Essen und der VdZ – Wirtschaftsvereinigung Gebäude und Energie. Ein zusätzliches Speeddating-Event und ein Startup-Pitch vernetzen die jungen Unternehmen mit Ausstellern, Besuchern und Investoren.

„Ein hoher Innovationsgrad ist das Markenzeichen unserer Branche und essenziell für ihren Erfolg. Startups sind in den letzten Jahren zu einem immer größeren Innovationsmotor geworden und bereichern die SHK-Branche mit frischen Ideen. Als VdZ haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, dieses Potenzial zu bergen und Startups mit der Branche bestmöglich zu vernetzen. Deshalb freut es mich sehr, dass wir unser Startup-Konzept auf der SHK ESSEN präsentieren können und das Startups@-Programm in die einzelnen Regionen des Landes tragen und es dort einer breiten Fachöffentlichkeit vorstellen“, sagt Dr. Michael Pietsch, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Gebäude und Energie e. V., VdZ.

Startups@SHK ESSEN

Zu den Ausstellern zählen unter anderem Anbieter von digitalen Lösungen für die technische Gebäudeausrüstung wie beispielsweise Cendas, metr Building Management Systems und othermo. Außerdem präsentiert das Unternehmen Pionierkraft sein Angebot zur Zukunft des Energy Sharings. Speziell an das Handwerk richtet sich die Plattform openHandwerk, die Handwerksbetrieben, aber auch Bauunternehmen und Servicegesellschaften hilft, ihre Prozesse zu verbessern – von der Projektplanung über die Dokumentation bis zum Rechnungswesen. Ebenfalls dabei ist das Schweizer Unternehmen Joulia mit seinen innovativen Duschrinnen, die Energie aus dem Duschwasser zurückgewinnen und so für einen nachhaltigen Duschgenuss sorgen. Der Aussteller Heizungskauf-Online zeigt darüber hinaus einen EU-geförderten Heizungs-Konfigurator, der für zukünftige Heizungsprojekte als Plattform dienen soll.

Innerhalb der Gebäudetechnikbranche spielen Startups eine immer größere Rolle. Im Zusammenspiel von jungen Gründern und erfahrenen Profis kann bislang nicht gehobenes Innovationspotenzial erst richtig ausgespielt werden. Die VdZ hat sich zum Ziel gesetzt, junge Gründer und etablierte Unternehmen der SHK-Branche zusammenzubringen, den Austausch von Ideen rund um die Bereiche Heizung- und Gebäudesanierung zu fördern und als Wissensvermittlerin und Expertin in Sachen Startups in die SHK-Branche hineinzuwirken. So sollen SHK-Startups einen Platz in der bestehenden Wertschöpfungskette erobern und ihre Innovationen erfolgreich in die Branche zu tragen.

×