13.12.2017

Vom Belgien-Niederlande-Tag bis zu moderner Heizungstechnologie: SHK ESSEN 2018 bietet exzellentes Rahmenprogramm

Mit einem informativen Rahmenprogramm bietet die SHK ESSEN den Fachbesuchern einen besonderen Mehrwert. Praxisnahe Anregungen für die tägliche Arbeit stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie eine Sonderschau über moderne Heizungstechnologie und mehrere Aktionstage.

Die SHK ESSEN liegt zentral im größten Ballungsraum Europas. Daher zählen auch Fachbesucher aus dem benachbarten Ausland zu den Gästen der Messe. An sie richtet sich der Belgien- und Niederlande-Tag am Mittwoch, 7. März. Dieser Aktionstag lädt Aussteller wie Besucher ein, grenzüberschreitend Kontakte zu knüpfen. Zahlreiche Unternehmen halten Informationen in den Landessprachen bereit und setzen an diesem Tag mehrsprachiges Personal an ihren Ständen ein.

Fachverband SHK NRW setzt auf Fachforum mit Vorträgen zu aktuellen Themen

Treffpunkt für SHK-Unternehmer, Ehrenamt, Führungskräfte und Monteure ist der Stand des Fachverbandes SHK NRW. In Halle 2 erwarten den SHK-Praktiker fundierte Informationen zu aktuellen Themen der Branche sowie neue digitale Dienstleistungsangebote der Verbandsorganisation. Das „Fachforum für Planung und Ausführung“ befindet sich im Jahr 2018 direkt neben dem Stand des Fachverbandes in Halle 2. Es bietet kompakte Vorträge zu aktuellen Branchenthemen und vermittelt Einblicke in die digitalen Angebote und Projekte (Stichwort „SHK-Expert“) des Fachverbandes für Betriebe und die SHK-Branche.

In Kooperation mit der Messe Essen bietet der Fachverband erstmals ein Bus-Sponsoring für die 59 Innungen an – exklusiv für den organisierten SHK-ESSEN-Besuch von Innungsfachbetrieben und deren Mitarbeitern. „Wir hoffen, damit einen Mehrwert für Innungen und Fachbetriebe zu schaffen. Schließlich beinhaltet es die bequeme Anreise von Tür zu Tür und die Möglichkeit, Tickets bequem gemeinschaftlich vorab zu ordern“, beschreibt FV-Hauptgeschäftsführer Hans-Peter Sproten die Vorteile des besonderen Angebotes. Anmeldeschluss ist der 12. Februar 2018.

Monteurtage am Dienstag und Freitag mit produktneutralen Vorträgen

Im Messejahr 2018 gibt es erstmals zwei Monteurtage. Je am Dienstag und Freitagvormittag erwartet der Fachverband SHK-Monteure zu produktneutralen Vorträgen. „Wir bieten auf der kommenden SHK ESSEN zwei Schulungstage an, da wir den Ansturm der vergangenen Jahre gezielter koordinieren wollen und es uns wichtig ist, möglichst viele operativ tätige Mitarbeiter fachlich auf den neuesten Stand zu bringen“, erklärt Guido Bruzek, technischer Referent des Fachverbandes und zuständiger Koordinator der Monteurtage. Das Programm ist an beiden Tagen gleich und wird von unabhängigen Fachleuten vermittelt: Im Fokus stehen sichere Gas-Installationen im Hinblick auf die neue TRGI, neue Vorschriften bezüglich Arbeiten an Öl-Anlagen, Montagetechniken zur normgerechten Abdichtung von Sanitärobjekten und der Dauerbrenner Arbeitssicherheit im betrieblichen Alltag. Im Anschluss erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat und ein kleines, hochwertiges Geschenk. Somit steht der Nachmittag für einen Messebesuch mit dem Team, dem Chef oder auf eigene Faust zur freien Verfügung. Eine verbindliche Anmeldung für die Teilnahme an einem der Monteurtage des Fachverbandes SHK NRW ist erforderlich. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Mitarbeiter von SHK-Innungsfachbetrieben aus Nordrhein-Westfalen. Auskunft erteilt die Geschäftsstelle. Ab dem 29. Januar 2018 sind alle Infos rund um die Uhr abrufbar unter www.shk-nrw.de/shk-essen.

Schüler und Azubis erwartet die AZUBI-Lounge

Darüber hinaus steht der Branchennachwuchs im Fokus: Zum dritten Mal in Folge ist die AZUBI-Lounge in Halle 2 neben dem Stand des Fachverbandes SHK NRW der Treffpunkt für junge Leute auf der SHK ESSEN. Dieses Mal präsentiert sich die Lounge im Outfit der bundeseinheitlichen Ausbildungsinitiative ZEIT ZU STARTEN. Dort können Schüler und Azubis Kontakte knüpfen und sich über die vielfältigen Karrierewege im SHK-Handwerk informieren. Eingeladen sind die Abschlussklassen allgemeinbildender Schulen und Berufsschulen. Die Jugendlichen haben auch die Möglichkeit, an einer Rallye über die SHK ESSEN teilzunehmen. „Wir freuen uns natürlich auch über den Besuch von ausbildenden Fachbetrieben, die in der Lounge Kontakte zu Jugendlichen aus ihrer Region knüpfen oder freie Stellen aushängen können“, bekräftigt Sproten. Beratungsinseln zum Ausbildungsberuf des Anlagenmechanikers für SHK-Technik, eine Praktikums- und Ausbildungsbörse, Montagewettbewerbe und ein Chill-out-Bereich runden das Angebot der AZUBI-Lounge 2018 ab. Alle Informationen für Lehrer, Innungen und Fachbetriebe stehen ab 29. Januar 2018 bereit unter www.shk-nrw.de/shk-essen.

BDH informiert über Trends im Wärmemarkt

Der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) informiert im Rahmen seiner herstellerneutralen Sonderschau in Halle 2 über den Status Quo und die Zukunft moderner Heizungstechnologie. Neben etablierten und im Markt verfügbaren Technologien auf Basis von Gas, Öl, Strom und erneuerbaren Energien, richtet die Sonderschau auch den Blick in die Zukunft. Ein Schwerpunktthema sind digitale Heizsysteme, die sich per App über mobile Endgeräte steuern lassen. Für den Betreiber bedeutet dies ein Plus an Komfort und zusätzliche Energieeinsparmöglichkeiten. Weiteres Thema sind Systeme, die Strom und Wärme miteinander koppeln, etwa bestehend aus einer Photovoltaikanlage, einer elektrischen Wärmepumpe und einem Batteriespeicher. Schließlich bietet das Forum Informationen zur Marktentwicklung sowie zu aktuellen politischen Rahmenbedingungen.